Informationen zum Corona-Virus

Stand: 10.09.2020

Elternbrief zum Start des Kinderbetreuungsjahres 2020/21 – COVID-19

 

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

das COVID-19-Infektionsgeschehen beeinflusst maßgeblich den Alltag. Die damit verbundenen Maßnahmen stellen uns alle weiterhin vor große Herausforderungen.

Um dieser Situation in den Tiroler Kinderkrippen, Kindergärten und Horten bestmöglich zu begegnen, ist angelehnt an bundesweite Empfehlungen, die Corona-Ampel mit grüner, gelber, oranger und roter Phase vorgesehen. Diese Phasen zeigen die veränderte Infektionslage an. Die Corona-Ampeldient der Verhinderung eines nochmaligen Lockdowns der Kinderbetreuungseinrichtungen und soll einen stabilen und regulären Alltag in den Kinderbetreuungseinrichtungen ermöglichen. Bei lokalen Änderungen kann dadurch möglichst kleinräumig reagiert werden. Es sollen Vorsichtsmaßnahmen in jenen Regionen mit kritischer Infektionslage verschärft werden können, während in anderen Regionen Normalbetrieb herrscht.

Die jeweilige Farbe wird seitens der Corona-Ampel-Kommission vorgeschlagen.

Bei bestätigten Infektionsfällen können, unabhängig von der Ampel, Sofortmaßnahmen der Gesundheitsbehörde ergriffen werden.

Die für Sie relevante Kinderbetreuungseinrichtung informiert über die geltende Ampelphase. Je nach Ampelphase gelten unterschiedliche Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Wie Sie den Vorbereitungen auf den Start in das neue Kinderbetreuungsjahr entnehmen konnten, erfolgt dieser mit Vorsicht und Bedachtnahme auf die aktuelle Situationslage. Sie werden auch als Familie gebeten, diese Maßnahmen mitzutragen und die Einrichtung bestmöglich zu unterstützen. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

 

  •   Grundsätzlich findet Regelbetrieb statt. Es darf kein Kind aufgrund von Platzmangel abgewiesen werden.
  •   Die Hygieneempfehlungen sollten bestmöglich auch zuhause eingehalten werden.
  •   Durch konsequentes Kontaktmanagement mittels Kontaktlisten (Kinder, Personal, Eltern, externe Personen) ist die Nachvollziehbarkeit aller Kontakte sicherzustellen.
  •   Ihre digitale Erreichbarkeit ist besonders im Sinne des Kontaktmanagements wichtig.
  •   Von der Teilnahme an Veranstaltungen, Festen u.ä. sollte Abstand genommen werden.
  •   Das Tragen von MNS der Erwachsenen ist ampelphasenabhängig.
  •   Falls es möglich ist, finden vermehrt Aktivitäten im Freien statt.
  •   Bei Erkältungssymptomen ist im Zweifelsfall eine ärztliche Bestätigung vorzulegen.
  •   Kranke Kinder sind daheim zu betreuen.
  •   Informieren Sie die Einrichtung bei einem Verdachtsfall umgehend.

 

Häufig gestellte Fragen samt Antworten (FAQs) und weitere Dokumente finden Sie auf der Homepage des Landes unter https://www.tirol.gv.at/bildung/elementarbildung/informationen-zum-coronaviruscovid-19/ und werden diese dem Situationsgeschehen angepasst aktualisiert. Infomieren Sie sich daher gerne über Neuerungen.Sollten darüber hinaus Fragen besteht, steht Ihnen von Montag bis Donnerstag von 07:30 – 18:00 Uhr und Freitag von 07:30 – 14:00 Uhr die Hotline unter der Nummer 0800 100 360 zur Verfügung. Per E-Mail können Sie sich an elementarbildung-meldung@tirol.gv.at wenden.Nähere Informationen zur Corona-Ampel finden Sie auch unter https://corona-ampel.gv.at/.Gemeinsam gehen wir die Kinderbetreuung im Herbst an und hoffen mit den gesetzten Maßnahmen auf ein gesundes Kinderbetreuungsjahr 2020/2021. Ich bedanke mich für Ihren Einsatz und Ihre Bereitschaft zur Kooperation zum Wohle der Kinder.Mit freundlichen Grüßen

 

Corona Ampel

 

Weitere Informationen zum Thema:

Arbeiterkammer: Coronavirus und Arbeitsrecht

Informationen vom Sozialministerium

FAQ: WKÖ-Informationen zum Coronavirus