Unser Leitbild

Die Umsetzung unserer Angebote basiert auf folgenden Grundgedanken:

  • Aus unserer Verantwortung und unserer Tradition heraus wollen wir eine Welt mitgestalten, in der Menschen in all ihren Verschiedenheiten an Möglichkeiten und Fähigkeiten in allen Begegnungen Toleranz und Anerkennung erleben.
  • Im Vordergrund unserer Aufgabe steht das Zusammenleben von Kindern mit und ohne Behinderung und damit eine Pädagogik die sich an den Bedürfnissen und Interessen jedes einzelnen Kindes orientiert, unabhängig von sozialer und kultureller Herkunft, von Geschlecht sowie emotionalen, körperlichen oder geistigen Besonderheiten.
  • Wir wollen Kinder in ihrer Entwicklung aufmerksam wahrnehmen und begleiten, sowie anregungsreiche und förderliche Bildungsräume im und rund um den Kindergarten schaffen. Dabei legen wir besonderen Wert darauf, dass wir durch vielfältige Bewegungsangebote, durch Ausflüge in die Natur und ein abwechslungsreiches Ernährungskonzept die Gesundheit der Kinder fördern.
  • Die Kinder sollen Vertrauen in sich und ihre Handlungsfähigkeit gewinnen, ihr Tun als sinnvoll erleben und in der Gemeinschaft einen respektvollen Umgang mit anderen Menschen und der Natur kennen und leben lernen.
  • Zu dieser Gemeinschaft zählen wir auch die Eltern. Wir wollen einen regen Austausch mit ihnen pflegen, ihre Bedürfnisse und Interessen wahrnehmen und sie in der Erziehung ihrer Kinder begleiten. Wir laden die Eltern auch dazu ein, sich mit ihren Wünschen, Ideen und Fähigkeiten einzubringen.
  • In unserem Kindergarten wird eine gemeinsam getragene Verantwortung spürbar. Diese ermöglicht Mitbestimmung, enthält aber auch die Aufforderung an alle, sich tatkräftig und gestaltend nach den jeweiligen Möglichkeiten und Interessen einzubringen.
  • Dementsprechend und darüber hinaus verstehen wir unseren Kindergarten als Ort der Begegnung. Wir wollen bewusst Beziehungsnetze spannen und entwickeln: in der Kindergruppe, im ganzen Haus, in der Elternschaft, zu den TherapeutInnen und im Team, aber auch zu anderen privaten und öffentlichen Einrichtungen.
  • Wir wollen einander mit Neugierde und Offenheit begegnen, Kompetenzen austauschen und gemeinsame Lernprozesse initiieren. Ein hohes Maß an Transparenz, soll der Öffentlichkeit Einblicke in unsere Arbeit geben.
  • Die Umsetzung dieser Ziele und Werte wird von engagierten Persönlichkeiten getragen, die aktiv an Entwicklungs- und Bildungsprozessen teilnehmen. Unsere Professionalität und die Qualität unseres Tuns werden durch einen steten Erfahrungsaustausch, durch gegenseitige Unterstützung sowie Freude und Liebe zur Arbeit gestärkt.
  • Zu unserem Team zählen wir alle PädagogInnen, unsere AssistentInnen, unsere TherapeutInnen, unsere freiwilligen HelferInnen, unsere Köchinnen und die Mitglieder unseres Vorstandes.

Wir alle wollen unsere Aufgaben im Sinne der beschriebenen Werte und Haltungen wahrnehmen und diese vorleben. Unsere Leitgedanken sollen sich in der Beziehung zu den Kindern, den Eltern, im Team und nach Außen widerspiegeln, d.h.:

„Was im Großen stimmt, muss auch im Kleinen stimmen und umgekehrt!“