Kindergarten

 

Unseren “Kindergarten für Alle” gibt es seit 1978. Er war der erste Integrationskindergarten in Österreich. Seine Wurzeln reichen auf den Boden der Universität Innsbruck, die Initiative von Studierenden, TherapeutInnen und Eltern zurück, die sich das Ziel setzten, einen integrierten Kindergarten aufzubauen, in dem behinderte und nichtbehinderte Kinder bzw. Kinder mit besonderem Förderbedarf gemeinsam spielen, lernen und leben sollten.

Seit über 30 Jahren sind wir davon überzeugt, dass das Zusammensein aller Kinder, Erfahrungen und Lernprozesse ermöglicht, die das Verstehen und Akzeptieren unterschiedlicher Fähigkeiten zulassen und den Abbau von Vorurteilen und Ängsten ermöglichen. Wir wollen die Differenzen zwischen Menschen nicht verschweigen, sondern anerkennen und hinter dem vermeintlich Trennenden das Gemeinsame suchen und leben.

Die Besonderheit des Integrationsgedankens liegt darin, dass alle Kinder gemäß ihrer individuellen Entwicklung die bestmöglichen Bedingungen zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit haben sollen!